Archiv für den Monat: März 2014

Die Vertreibung von Roma in DU-Bergheim ist ein Skandal – Bandidos und Stadt Duisburg arbeiten Hand in Hand

 

Seit einiger Zeit hat die Stadt Duisburg offenbar ein Interesse daran, das sogenannte „Problemhaus“ In den Peschen in Duisburg-Rheinhausen leer zu ziehen, in dem bekanntlich eine große Zahl zugewanderter Menschen aus Rumänien und Bulgarien wohnen. Offiziell heißt es, man greife auf ein neues Landesgesetz zurück, nachdem Kommunen die Überbelegung durch private Vermieter verhindern können. Ein Anwalt der betroffenen BewohnerInnen hatte jedoch recht früh festgestellt, dass es keinerlei rechtliche Handhabe gäbe, die BewohnerInnen vor Anfang 2015 aus den Wohnungen zu jagen. So wäre rein theoretisch genug Zeit geblieben, neuen und angemessenen Wohnraum für die verbliebenen Familien zur Verfügung zu stellen, zumal sich die Stadt aufgrund einer Ratsresolution vom 9.9.2013 auch dazu verpflichtet hatte.

Weiterlesen