Archiv für den Monat: Januar 2015

Richtigstellung: Keine Holocaustrelativierung – stattdessen Verleumdung des Duisburger Netzwerks gegen Rechts

Während der Protestkundgebung gegen die PEGIDA-Demonstration am Montag, den 26.1.2015, die vom Duisburger Netzwerk gegen Rechts angemeldet und in Kooperation mit dem Bündnis Duisburg stellt sich quer durchgeführt wurde, soll es laut Aussage der Gruppe „Initiative gegen Duisburger Zustände” und des Internetblog Xtranews in einem Redebeitrag zum Holocaust relativierenden Aussagen gekommen sein.

Weiterlesen

Montag 2.2.2015 Kundgebung ab 17.30 Uhr am HBF Duisburg gegen Pegida

Pegida NRW stoppen 02022015

Auch kommenden Montag, den 2.2.2015, wollen die Rassisten von PEGIDA ihre Hetze gegen Muslime, Flüchtlinge und Zuwanderer in Duisburg wieder auf die Straßen zu tragen.
Wir wollen und werden uns dem entgegenstellen. Kommt zu den Gegenaktionen ab 17.30 Uhr am Duisburger Hauptbahnhof, damit wir ihnen gemeinsam den Raum nehmen und ihnen unsere Solidarität entgegensetzen können!


Stoppt die antimuslimische Hetze – für eine solidarische Gesellschaft!

Duisburger Antifaschist wird festgenommen und im Schnellverfahren abgeurteilt.

Am Montag, den 26. Januar 2015, wurde ein Duisburger Antifaschist, im Zusammenhang mit den Protesten gegen den rassistischen Aufmarsches der sog. Pegida Duisburg, überfallartig vor seiner Haustür durch Polizisten in Zivil festgenommen. Auf der Wache wurde der Antifaschist sogleich einem Richter vorgeführt und eine Haft bis zum nächsten Tag um 7.00 Uhr angeordnet, ohne dass der Betroffene dagegen Widerspruch einlegen konnte.

Weiterlesen

Nach Düsseldorf, Köln und Bonn nun PEgIdA NRW in Duisburg: Alter Wein in neuen Schläuchen!

Am gestrigen Abend hatte sich PEGIDA NRW zum ersten Mal in Duisburg angekündigt. Großspurig wurde vor allem jedwede Distanz zu der Partei Die Rechte, NPD, Kameradschaften, PRO NRW oder sonstigen Rechtspopulisten im Vorfeld formuliert. Die Organisatoren taten auch noch gestern so, als wenn sie die Stimme des Volkes repräsentieren würden.

Pegida NRW stoppen 2

Weiterlesen

Auflösungserscheinungen oder Neuordnung? Zur PegIdANRW

Das Jahr beginnt schlecht für die antimuslimischen Hetzer von PegIdANRW.

Foto: Auflösungserscheinungen oder Neuordnung?<br />
Zur PegIdANRW</p>
<p>Das Jahr beginnt schlecht für die antimuslimischen Hetzer von PegIdANRW.<br />
Ihre Versuche sich in Köln und Bonn zu etablieren scheitern, woraus sie die Konsequenz ziehen sich nur noch auf Düsseldorf zu konzentrieren.<br />
Aber auch in der Landeshauptstadt gibt es Ärger. Wegen verschiedener Aussagen und Handlungen von Seiten Melanie Dittmer's (Holocaustrelativierung im TV, die Entfernung einer Israel Flagge von der PegIdA-Demo in Bonn, die Weigerung das PedIgA-Logo mit dem "Hakenkreuz-im-Mülleimer" zu benutzen etc.) wurde sie Kurzerhand von allen Funktionen enthoben. Dies passierte wohl in Absprache mit der "Organisation in Dresden". Obwohl PedIgA sich gerne als spontane Straßenbewegung generiert scheint es doch einen klaren Organisatorenkern<br />
mit einer eigenen Agenda zu geben.<br />
Ob diese Verwerfungen der Grund sind, dass die DügIdA Aktion am<br />
kommenden Montag abgesagt wurde, darüber kann man nur spekulieren.<br />
Interesse dürfte es aber rechts der CDU genug geben. Angefangen von den Republikanern, über die (verbleibenden) PegIdA bis hin zur extremen Rechten.</p>
<p>[Aktuell wurde für Montag den 12.1. eine Demonstration vom Düsseldorfer<br />
HBF angemeldet. Wer dahinter steckt ist bis jetzt noch unklar.] </p>
<p>07.01.2015<br />
Initiativ – Verein für Demokratie und Kultur von unten e.V.

Ihre Versuche sich in Köln und Bonn zu etablieren scheitern, woraus sie die Konsequenz ziehen sich nur noch auf Düsseldorf zu konzentrieren.
Aber auch in der Landeshauptstadt gibt es Ärger. Wegen verschiedener Aussagen und Handlungen von Seiten Melanie Dittmer’s (Holocaustrelativierung im TV, die Entfernung einer Israel Flagge von der PegIdA-Demo in Bonn, die Weigerung das PedIgA-Logo mit dem “Hakenkreuz-im-Mülleimer” zu benutzen etc.) wurde sie Kurzerhand von allen Funktionen enthoben. Dies passierte wohl in Absprache mit der “Organisation in Dresden”. Obwohl PedIgA sich gerne als spontane Straßenbewegung generiert scheint es doch einen klaren Organisatorenkern
mit einer eigenen Agenda zu geben.
Ob diese Verwerfungen der Grund sind, dass die DügIdA Aktion am
kommenden Montag abgesagt wurde, darüber kann man nur spekulieren.
Interesse dürfte es aber rechts der CDU genug geben. Angefangen von den Republikanern, über die (verbleibenden) PegIdA bis hin zur extremen Rechten.

[Aktuell wurde für Montag den 12.1. eine Demonstration vom Düsseldorfer
HBF angemeldet. Wer dahinter steckt ist bis jetzt noch unklar.]

07.01.2015
Initiativ – Verein für Demokratie und Kultur von unten e.V.

Aktuelle Informationen zu Düsseldorf unter: https://www.facebook.com/srddorf

Ergänzende Stellungnahme der Bürgerinitiative Zinkhüttenplatz auf die gestrige Presse in Sachen FOC Duisburg

Bezug nehmend auf unsere öffentliche Anfrage vom 16.10.2014 möchten wir einige Erläuterungen anfügen, da die Reaktionen in der Öffentlichkeit doch offensichtlich von weit verbreiteter Unkenntnis der Zusammenhänge geprägt sind. Aus dem Bereich derjenigen Bürger, die im Rat der Stadt stellvertretend für alle Duisburger Bürger verantwortlich entscheiden müssen herrscht überwiegendes Schweigen.

stellungnahme, foc-duisburg

Weiterlesen