Archiv für den Monat: Juni 2015

Die SPD kümmert’s nicht – Tausende Einwohner ohne Krankenversicherung: Duisburger Stadtteil Marxloh droht soziale Katastrophe. Stadtspitze entzieht sich Diskussion

serveImage.php

Die verheerende soziale Situation im Ruhrgebiet spitzt sich weiter zu. Nachdem erst vor wenigen Wochen offiziell bekannt geworden war, dass allein in Duisburg rund 10.000 Menschen ohne Krankenversicherung leben (siehe jW vom 18.5.2015), hatte die etablierte Politik zugesagt, schnell für Abhilfe zu sorgen. Geschehen ist bisher nichts. So scheinen vor allem der Duisburger Oberbürgermeister Sören Link (SPD) und sein ebenfalls aus Duisburg stammender Parteifreund, NRW-Innenminister Ralf Jäger, das Problem aussitzen zu wollen.

Weiterlesen

PEGIDA in Duisburg stoppen: Auf die Straße gegen antiislamische Hetze! Montag, 15. Juni um 18:00 DU – HBF

pegida stoppen 15062015

Nachdem PEGIDA NRW einen Monat lang nicht in der Lage war, seinen wöchentlichen Aufmarsch in Duisburg durchzuziehen, sind die Rechtspopulisten nun wieder da: Noch schwächer zwar, als zuvor, doch ihre Inhalte bleiben genauso rassistisch und gefährlich!

Duisburg ist mittlerweile das letzte Aufmarschgebiet der neuen rechten Bewegung in NRW. DÜGIDA hat mittlerweile aufgegeben, die Landeshauptstadt aufzusuchen, und mobilisiert stattdessen ebenfalls nach Duisburg.

Darum rufen wir auch für kommenden Montag alle dazu auf, auch aus dem Rhein- und Ruhrgebiet nach Duisburg zu kommen und sich den Rassisten in den Weg zu stellen! Beenden wir den rassistischen Wahnsinn in NRW ein für alle mal!