“ISLAM-FEINDLICHKEIT, DIE SEUCHE UNSERER ZEIT. Muslim zu sein ist schwer in unserer Zeit. Was früher der widerliche Antisemitismus war, ist heute Islam-Feindlichkeit…” Jürgen Todenhöfer

Aus dem Manifest des Attentäters von #christchurch in Neuseeland, der einen antimuslimischen Terroranschlag verübte.

Hier zeigen sich deutlich die islamfeindlichen Narrative und Mechanismen, die seine Einstellung zu Muslim*innen prägten:

– Bedrohung durch Islamisierung (Muslime als Eindringlinge, die in großen Gruppen anzufinden sind),

– der vermeintliche „Geburten-Dschihad“ (hohe Geburtsraten),

– Kulturalisierung (eigene Kultur, viele Kinder, starke soziale Bindung, starke Traditionen),

– Islamismus (Verschwörungstheorien von einer muslimischen Invasion, die alles Nicht-Muslimische unterwerfen will)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.